Praxis-Tipp

Zur Zeit machen die Lärchen massiv Austrieb. Zudem bilden sie an vielen Stellen ihre Zapfen aus. Der Neuaustrieb, hellgrüne Triebe, sollte entsprechend zurück genommen werden, damit Euer Baum nicht aus der Form gerät. Wollt Ihr jedoch einen gewissen, vermehrten Austrieb haben, so könnt Ihr den Austrieb auch nur einkürzen. Schaut auf der Länge des Austriebes nach weiteren Austriebsansätzen. Wenn Ihr Eure Länge bestimmt habt, schneidet einige Millimeter über Eurem Austriebsansatz  den Rest weg. Bitte beachtet nach welcher Seite der Austriebsansatz zeigt. In diese Richtung wird der neue Austrieb wachsen.

Auch die Zapfen sind allgemein sehr schön anzusehen, trotzdem solltet Ihr die Anzahl massiv reduzieren bzw. komplett entfernen. Warum? Der Baum muss eine Menge Energie in die Entwicklung seiner Samen einbringen. Diese Energie fehlt dem Rest des Baumes zum Wachstum. Folge ist das einzelne Äste, an denen Zapfen sind, vergreisen. Im nächsten Frühjahr ist dieser Ast abgestorben bzw. er hat einen sehr schlechten Austrieb. Ich nehme grundsätzlich die Zapfen zu 95 % weg, einige Wenige verbleiben an starken Ästen für das Auge. Dies hat sich in all den Jahren bei mir gut bewehrt.

Wenn Ihr vorhabt einen Blattschnitt zu machen ist die beste Zeit nach dem 23. Juni (Johannistag). Einen Blattschnitt macht man bei Laubbäumen. Den Blattschnitt wendet man an um z.B. kleinere Blätter zu erhalten. Die Kastanie oder einige Ahornsorten haben ziemlich große Blätter, auch wenn sie als Bonsai in Schalen gepflegt werden. Wenn man die Blätter entfernt lässt man die Blattstiele dran. Sie fallen von selbst ab. Der zweite neue Austrieb ist ein "Notaustrieb" bei dem die Blätter kleiner sind.

Eine zweite Möglichkeit ist es einen Teilblattschnitt durchzuführen. Ein Blattschnitt geht immer auf das Dickenwachstum eines Baumes, d.h. der Baum braucht seine Energie um neue Blätter zu bilden und macht somit kein Dickenwachstum an diesen Ästen. Will man das Dickenwachstum gezielt fördern, entlaubt man den Baum nur dort, wo kein Dickenwachstum gebraucht wird. Der Ast, dessen Dickenwachstum gefördert werden soll, wird nicht entlaubt. Somit erhält man Dickenwachstum genau in den Bereich, wo wir ihn haben wollen.

Aber Achtung: Blattschnittmaßnahmen sollten nur an kräftigen, gesunden Laubbäumen durchgeführt werden!

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von begeisterten Bonsaifreunden, die alle gemeinsam das gleiche Hobby betreiben. Wir sind kein eingetragener Verein, da wir uns lieber mit Bonsai beschäftigen als mit Vereinsmeierei. Wir alle kommen aus dem Raum Braunschweig, Wolfenbüttel, Helmstedt und Wolfsburg. Jeder kann mitmachen, es gibt keinen Vereinszwang

 

Was wir tun

Wir treffen uns einmal im Monat am 2. Samstag ab 11.00 Uhr in der Gärtnerei Dürkop, Campestraße 39 in 38302 Wolfenbüttel. Dort pflegen wir gemeinsam unser Hobby. Wir gestalten Bonsai, helfen uns gegenseitig mit Rat und Tat. Wir veranstalten Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene. Vor allen Dingen jedoch haben wir gemeinsam Spass mit unserem Hobby.

Termine

12.08.2017 AK-Treffen

09.09.2017 AK-Treffen

14.10.2017 AK-Treffen

11.11.2017 AK-Treffen

XX.XX.2017 Braunkohlwanderung

 


Wir lieben, was wir tun



Gärtnerei Dürkop ist immer einen Besuch wert. 38302 Wolfenbüttel, Campestrasse 39